Fahrrad mit Helm und Jacke neben Picknickdecke auf Wiese im Park

Fahrradfreundliches Haaren e.V.

Aachener Bürgerinitiative für einen sicheren und komfortablen Radverkehr in Haaren und Verlautenheide

Gefahrenstellen – Alt-Haarener-Straße


Ortseingang Kaninsberg

Radfahrende, die Haaren Richtung Kaninsberg verlassen, müssen in Höhe der Autobahnbrücke die Fahrbahnseite wechseln, um auf den benutzungspflichtigen Radweg auf der linken Seite zu kommen. Dies wurde weder für Rad- noch für Autofahrer angezeigt. Darauf haben wir hingewiesen. Daraufhin wurden einige Hinweisschilder gesetzt, doch die Querungssituation ist immer noch unbefriedigend und gefährlich.


Zwischen Kochstraße und Markt

Zu den geplanten Radverkehrsanlagen in diesem Bereich haben wir eine Stellungnahme verfasst.


Zwischen Markt und Jülicher Straße

Dieses z.T. sehr enge Stück ist im jetzigen Zustand für Radfahrende nicht zu empfehlen. Nach der abgebildeten Einfahrt in die Straße endet die Radverkehrsanlage. Wir halten diesen Abschnitt für sehr gefährlich und raten zu einer Umfahrung über Hofenburger- und Akazienstraße.


Querung in Höhe des Bahnübergangs

Um von Haarens Nordwestseite auf den Wurmradweg (die künftige Radvorrangroute) zu kommen, muss die Alt-Haarener-Straße überquert werden. Beschildert ist dieser Übergang in Höhe der Bahnschranken, aber eine sichere Überquerung ergibt sich für Radfahrende nicht. Hier ist ein klar definierter und markierter Übergang erforderlich.

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.